Startseite Abschriften Gutachten Beispiele Referenzen Kosten Kontakt Impressum
 

Abschriften handschriftlicher Dokumente ab dem 18. Jahrhundert.

Unter Vorbehalt bzw. nach Prüfung und Sichtung können oft auch ältere Dokumente (16. und 17. Jahrhundert) bearbeitet werden.





 
 

grobe Schätzung des Aufwands


Mindestaufwand 20 €

Selbstverständlich ist der Aufwand abhängig von Schriftstil, Jahrgang, Qualität der Kopie(n) und nicht zuletzt vom Umfang. Eine grobe Schätzung kann nachfolgender Tabelle entnommen werden.



SeitenzahlSchwierigkeitAufwand
bis 3einfach30 € Gesamt
bis 3schwierig45 € Gesamt
4-20einfach8 € / Seite
4-20schwierig13 € / Seite
 höchst schwierig25 € / Seite
über 20individuelles Angebot



Grundsätzlich, ausgenommen extrem schwere Handschrift mit einer "sehr persönlichen Note", kann man sagen, dass Schriften in der Zeit zwischen 1850 und 1950 als "einfach" einzustufen sind.

Dokumente vor 1700 werden pauschal als "höchst schwierig" eingestuft, zumal i.d.R. für heute nicht gebräuchliche Begriffe eine Umschreibung als Fußnote erfolgt. Zu beachten ist hierbei, dass es sich um Transkriptionen, vielmehr um Transliterationen handelt, der Inhalt der Dokumente 1:1 buchstabentreu wiedergegeben wird. "Übersetzungen ins Neu-Hochdeutsche", also in heute gebräuchliche Sprache, ist nicht inbegriffen. Dieses wäre extra zu vereinbaren, ggf. im Nachgang.

Vor Beginn der Arbeit erhalten sie für Arbeiten oberhalb von 20 € einen festen Preis genannt, welcher idealerweise auf der Grundlage von Beispielseiten ermittelt wird.






 
       



 
Startseite © Michael Nülken · Alle Rechte vorbehalten ... oben